civil engineers – Ingenieure für reibungslose Verkehrsabläufe

Unser tägliches Leben wird sehr durch die Existenz und Funktion von Verkehrsanlagen beeinflußt. Sie sind so selbstverständlich, dass erst ihr Fehlen oder ihr Ausfall breite mediale Aufmerksamkeit erfährt, dann aber umso emotionaler. 

Wir entwickeln für Sie Konzepte, konstruieren die Verkehrsanlagen, gestalten Ihre Ausstattungen, erarbeiten die Planfeststellungsverfahren, begleiten die Genehmigungsläufe, integrieren die Fachplaner, schaffen die Grundlagen für den Bau und begleiten die Bauausführung.

In der Nutzungszeit stehen wir Ihnen als Berater für Unterhalt, Instandhaltung, Umbau und Erweiterung zur Seite.

Alles in einer Hand, in einem Kopf, in einer Verantwortung – mit Überblick.

Verkehrsanlagenplanung mit Überblick

Wartungsstützpunkt für Schienenfahrzeuge, Go-Ahead, Essingen
Seit 2015 läuft die Planung für den Neubau eines Wartungsstützpunktes für E-Triebwagen in Essingen für die Go-Ahead Deutschland GmbH. Gebaut wird seit Herbst 2017, die Fertigstellung erfolgt im Juni 2019.

Die Anlage umfasst eine Wartungshalle für Triebwagen mit Werkstatt, Lager, Verwaltung und Sozialräumen für das Werkstattpersonal mit zugehöriger Gleisanlage sowie eine Außenreinigungslage für Triebwagen mit zugehöriger Gleisanlage.

Bushaltestellen, Oldenburg - Neubaumaßnahmen
Für die VWG Verkehr und Wasser GmbH Oldenburg haben wir in 2015 den Neubau von 18 Bushaltestellen in der Ausschreibungs- und in der Bauphase begleitet.

Für die Linie 303b sind die zusätzlichen Haltepunkte "Am Farnweg", "Im Krusenbusch", "Am Bahndamm" und "Kiebitzweg" entstanden.
Die Linie 302 wurde um die Haltepositionen "Friedrich-Wilhelm-Deus-Straße", "Drielaker Kanal", "Tweelbäke West", "Am Schulgraben" und "Georg-Bölts-Straße" erweitert.

großes Foto: Haltepunkt "Georg-Bölts-Straße",  An der Schmiede, Linie 302

 


NWB Erweiterung des Wartungsstüztpunkts, Dorsten
Der Wartungsstützpunkt Dorsten wurde durch Neubau einer zweiten Arbeitsgrube erweitert.

NWB Wartungsstützpunkt, Bremerhaven
Ausgestattet mit zwei Wartungsgleisen und einer Waschanlage ist auf dem 27.800 qm großen Gelände in Bremerhaven-Wulsdorf der zentrale Wartungsstützpunkt für die Züge der Regio-S-Bahn nach nur 12 Monaten Bauzeit entstanden. Besonders innovativ ist hier die abklappbare Oberleitung in der Halle; deutschlandweit einmalig ist hier die Fahrzeugwäsche unter spannungsführender 15.000 V-Oberleitung.

In Planungsgemeinschaft waren wir hier mit der Gesamtplanung betraut. Neben dem gemeinsamen Projektmanagement übernahmen wir die Planungen für Gleisanlage, Tragwerk, Bauphysik und SiGeKo sowie die Abstimmungen mit dem Eisenbahn-Bundesamt mit Hilfe der uns übertragenen, umfassenden Bauvorlageberechtigung.


 Referenz PDF

NWB Wartungsstützpunkt für Triebwagen, Dorsten
Das Wachstum der NordWestBahn GmbH geht weiter. In Dorsten entstand ein neuer Wartungsstützpunkt für die NWB- Züge, die auf Strecken in Nordrhein-Westfalen fahren.

Das Standortkonzept ermöglicht den stetigen Ausbau der Anlage auf die dreifache Kapazität für Abstellung, Tanken, Waschen, Reinigen und Reparatur der Fahrzeuge.


 Referenz PDF

Seite 1 von 3 | Eintrag 1 bis 5 |

Übersicht