civil engineers - Ingenieure für die menschlichen Bedürfnisse?

Die Welt steckt voller Bauwerke, die jeder nutzt und kaum einer wahrnimmt. Ihre technische Funktion steht so sehr im Vordergrund, dass meist Bauingenieure die Federführung in Planung und Umsetzung übernehmen. Brücken, Kläranlagen, Wasserwerke, Hafenanlagen, Tunnel, Gleisanlagen, Kraftwerke, Kaimauern, Chemische Anlagen, unterirdische Bauwerke, Sperrwerke, Bootsanlager, Werbepylone und vieles mehr.

Wir Ingenieure entwickeln für Sie die Bauwerke, konstruieren die Bauelemente, gestalten Ihre Objekte, sorgen für die Genehmigungen, integrieren die Fachplaner

und begleiten für Sie die Ausführung und Abrechnung.

Anschließend bleiben wir in der Nutzungszeit Ihre Berater für Unterhalt, Instandhaltung, Umbau und Erweiterung.

Alles in einer Hand, in einem Kopf, in einer Verantwortung - mit Begeisterung.

Ingenieurbauplanung mit Begeisterung

Siel und Schöpfwerk Brake
Das Braker Siel wurde im Jahr 1857 in der damals üblichen Mauerwerksbauweise auf einer Holzpfahlgründung errichtet. Zwei zugehörige Schöpfwerke wurden später in den Jahren 1928 und 1958 hergestellt.

Infolge einer Bauwerksprüfung wurde festgestellt, dass die Gebrauchstauglich- und Dauerhaftigkeit des Bauwerks trotz zahlreicher Sanierungen eingeschränkt ist. Der Ersatzneubau des Braker Siels und Schöpfwerks wurde dringend empfohlen.

Die BPN wurde seitens des Bauherrn 2. Oldenburgischer Deichband beauftragt, im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wirtschaftlich  Alternativen zu einem Neubau zu erarbeiten. Zusammen mit den Vertretern des Bauherrn wurde letztendlich eine Sanierung des Siellaufs inklusive tief gegründeten Außentiefs entwickelt, die quasi einen vollen Ersatz des alten Siellaufs darstellt. Unter Beibehaltung der noch gut erhaltenen Bauwerke und Ertüchtigung weiterer Bauwerke wie des Pumpenhauses inklusive Austausch der Ausrüstungsteile wurde eine deutlich wirtschaftlichere Lösung zum Neubau erarbeitet.

Im weiteren Zuge dieser Lösung wurde das Käseburger Siel und Schöpfwerk sowie das dahin verlaufende Verbindungstief mit in die Planung einbezogen. Durch den Ausbau eines Bereichs des Flusses Rönnel als Teil des Verbindungstiefs erhöht man die Flexibilität bei der Entwässerung des Hinterlands und schafft Redundanz im Falle von Einschränkungen des Betriebs eines Pumpwerks in Käseburg oder Brake.


Börtebootanleger Stadthafen Oldenburg
Der Oldenburger Stadthafen ist um eine Attraktion reicher. Seit dem Hafenfest im Juni können Gäste und Bewohner der Stadt von einem neuen Anleger aus zu Hafenrundfahrten aufbrechen. Für die maritimen Ausflüge werden die ehemaligen Börteboote "Marianne" und "Die Liebe" genutzt, die einst zum Aus- und Einbooten der Passagiere vor Helgoland bestimmt waren.

Kaje Esso Tanklager, Bremen
Das ehemalige Tanklager der Esso Deutschland GmbH befindet sich an der Stadtstrecke der Weser in Bremen. Die 250m lange Böschung wird durch eine einfach rückverankerte Spundwandkaje mit Schlossdichtungen aufgewertet. Aufgrund der vorliegenden Kontaminationen des Bodens ist eine Forderung den Wasserüberdruck bis OK Gelände anzusetzen, die Spundwand wird mit Schlossdichtungen versehen.

Die BPN wurde mit der Ausführungsplanung der Kaje beauftragt. Zur Ausführung der Spundwände mit Verankerung kam ein Nebenangebot, welches bereits durch BPN bearbeitet und nachgewiesen wurde. Die nördliche Flügelwand wird durch eine Ankerwand mit Horizontalankern gehalten.

Als Kompensationsmaßnahme zum Eingriff in die natürliche Böschung wurden 8 Steinkörbe auf der Spundwandrückseite befestigt, in denen Lebensraum für vorwiegend maritime Kleintiere geschaffen wird.


Baugrube für HDD Bohrung, Hamswehrum
Der Bauherr TenneT TSO GmbH ist einer der grenzüberschreitenden Übertragungsnetzbetreiber für Strom in Europa. Vor der Nordseeküste nördlich der holländischen Insel Schiermonnigkoog wurden in seinem Auftrag u.a. die Konverterplattform DolWin gamma errichtet. Diverse Kabel verbinden den Offshore mit dem Onshore-Bereich, um den gewonnenen Strom an Land zu bringen. Zur Verlegung werden Anlandungsbohrungen vor Hamswehrum durchgeführt.

In dem sensiblen Naturschutzgebiet Wattenmeer hat die BPN hierzu zwei temporäre Baugruben zur Aufstellung der Bohrfahrwerke (Rigs) mit Längen von 30 m geplant und  statisch nachgewiesen.

Neben diesen Baugruben wurde von BPN ein auf Dalben gegründeter Zugangssteg zum Erreichen der Baugrube von Land aus berechnet sowie eine 600m lange Dalbenreihe zur temporären Festmachung der Leerrohren vor dem eigentlichen Einziehen wurde im Rahmen der Ausführung geplant und statisch nachgewiesen.

Als Besonderheit des Projekts sind Tiefgangsberechnungen der Arbeitspontons zu nennen, welche zum Einbringen der Spundwände und Dalben erforderlich sind. EIn Trockenfallen der Arbeitspontons im Naturschutzgebiet Wattenmeer musste vermieden werden.


LSW Hackenweg
Voraussetzung für die Umwidmung des Ford-Brau-Betriebsgeländes zu Wohnzwecken ist der Bau einer etwa 356 m langen und 3 m hohen, fahrbahnseitig hochabsorbierenden Lärmschutzwand entlang der Autobahn 293. Hierdurch wird eine Lärmminderung erreicht, die zusammen mit weiteren Maßnahmen an den Gebäuden die Umsetzung einer Wohnbebauung mit Lärmvorbelastung ermöglicht.

Seite 2 von 3 | Eintrag 6 bis 10 | < zurück |

Übersicht

Unsere offenen Stellen finden Sie auch über karrierefreytag.de »






Veranstaltungskalender

27.03.KUTURGENUSS IN SCHWIERIGEN ZEITEN - Das Eversten Holz wird zum Freilichtmuseum mit der Ausstellung Großstadt Wildnis mit großformatigen Fotografien des Wildtierfotografen Sven Meurs.
08.05.STADTGÄRTEN OLDENBURG - Trotz der aktuellen Umstände sollen auch in diesem Jahr bunte Blumen für eine farbenfrohe, duftende und blühende Innenstadt sorgen. An 6 Orten in der Fußgängerzone gibt es kleine grüne Oasen zu entdecken.
18.05.VOCATIUM VIDEOCHAT- Digitale Fachmesse für Ausbildung und Studium - Zum Start deiner Gespräche besuche am Messetag www.vocatium.de/online. Auf dieser Seite findest du auch vorab alle wichtigen Informationen für deine Videochats.
19.05. - 29.09.ABENDMARKT OLDENBURG - Freuen Sie sich auf ein neues Abendangebot in der Oldenburger Innenstadt. Wochenmarktstände und Hand-made-Aussteller präsentieren ihre Waren ab 17 Uhr bis September jeden Mittwochabend auf dem Waffenplatz.
20.05.DIGITAL UNTERWEGS IM LANDESMUSEUM FÜR NATUR UND MENSCH - Viele Museen bieten derzeit virtuelle Besuche an - so bringt Ihnen auch das Oldenburger Museum aufregende Schätze sowie spannende Geschichten von der Vielfalt Nordwestdeutschlands virtuell näher.

Weitere Veranstaltungen »

 
powered by webEdition CMS