Behaglichkeit, Ruhe, Sicherheit?

Wir Bauphysiker möchten mit unserer Arbeit diese Bedürfnisse in Ihrem Bauwerk erfüllen. Behaglichkeit erfordert die Winddichtigkeit und die gute Isolierung Ihres Gebäudes. Wir erfüllen diese Anforderungen unter Einbindung der technischen Gebäudeausrüstung für Ihre Gebäudehülle.

Das Bedürfnis nach Ruhe in Beruf und Freizeit ist bei uns Menschen größer denn je. Wir sorgen durch die Gestaltung der Decken, Wände und Fassaden dafür, dass Sie von Außenlärm und Schallübertragungen im Innern möglichst verschont bleiben.

Die Energiepreise werden stetig weiter steigen. Wir zeigen Ihnen, welcheenergiesparenden Maßnahmen sinnvoll sind, was es kostet, wieviel es spart, wo es Zuschüsse gibt.

Bauphysik mit Gefühl

Ammerländer Versicherung, Westerstede
In Westerstede errichtet die Ammerländer Versicherung für rund fünf Millionen Euro ihre neue Firmenzentrale.

Auf 2.200 m² entsteht unmittelbar am jetzigen Firmensitz in der Bahnhofstraße in zwei Bauabschnitten ein dreigeschossiges Gebäude und bietet nach Fertigstellung Platz für bis zu 130 Mitarbeiter.


 Referenz PDF

KiTa Sperberweg, Oldenburg
Die bestehende Kindertagesstätte am Sperberweg, Oldenburg wird durch einen Neubau zur Einrichtung einer Krippen- und einer Kindergartengruppe erweitert. Das Erdgeschoss bietet Raum für eine  Kindergartengruppe (25 Kinder), Mitarbeiterräume und Werkstatt. Im Obergeschoss wird eine Krippengruppe (15 Kinder) untergebracht.

Die Wärmeerzeugungsanlage ist als neue Brennwertanlage geplant. Das Gebäude bekommt außerdem eine mechanische Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Wohnhaus Weimar - Leibnizallee
In der Leibnizallee in Weimar entstand ein viergeschossiges Wohngebäude, das von außen gemäß Forderung im B-Plan wie ein durchgehender T-förmiger Baukörper wirken muss. Tatsächlich handelt es sich um drei eigenständige Bauwerke mit gemeinsamer Tiefgarage und einem von oben über alle Etagen durchgehenden, offenen und großzügigen Lichthof im Schnittpunkt der drei Häuser.

Den Lichthoffassaden haben wir in der Tragwerksplanung besondere Aufmerksamkeit gewidmet, da diese ungedämmten Wände zum Lastabtrag einerseits kältebrückenfrei an die gedämmten Fassaden angeschlossen werden mussten, andererseits die Kräfte aus den hohen Windbelastungen in die Gebäude einzuleiten waren.


 Referenz PDF

Wohnquartier Alter Schützenhof, Cloppenburg
Auf dem Grundstück des alten Schützenhofes an der Emsteker Straße in Cloppenburg entstand hinter dem zum Quartier gehörigen Büro- und Geschäftshaus der Neubau eines Wohn- und Arbeitsquartiers mit 29 Wohneinheiten in zwei Gebäuden.

Die anspruchsvolle Architektur der Wohngebäude erforderte anspruchsvolle statische Lösungen, insbesondere in den Fassaden und der Tiefgarage. Nach umfassender energetischer Beratung wurde ein wirtschaftliches und hochwertiges energetisches Konzept baulich umgesetzt, das auf die langfristige gute Vermarktung der Wohnungen ausgerichtet ist.


 Referenz PDF

Neubau einer Hauptverwaltung und Produktion in Rastede
In Rastede entstand auf einer Grundfläche von 35.000 m²  der neue Firmenhauptsitz der Broetje-Automation mit einer neuen Produktionshalle, einem vierstöckigen Verwaltungsgebäude sowie einem Betriebsrestaurant.

Bauplanung Nord durfte für dieses Projekt die Tragwerksplanung, Bauphysik und die SiGe-Koordination erbringen.

 

 

 


Seite 1 von 4 | Eintrag 1 bis 5 |

Übersicht